Gesunde Zähne – Gesunder Körper – Teil 3

Parodontitis und Übergewicht

Chronische Entzündungen spielen bekannterweise auch in der Mundhöhle eine Rolle. Bei der Parodontitis handelt es sich um eine Entzündung des Zahnhalteapparates. So liegt bei dieser Erkrankung ein erhöhter Wert an Entzündungsfaktoren vor, die zu einer nicht umkehrbaren Gewebezerstörung führen können. Das klinische Erscheinungsbild zeigt sich in Zahnfleischbluten, Knochenabbau und Zahnfleischschwund bis hin zu Zahnverlust. Die Ursache kann zum einen genetisch, also erblich, bedingt sein. Zu berücksichtigen sind jedoch zum anderen auch die falsche Ernährung, der Nährstoffmangel und das Übergewicht. So zeigt sich, dass fast jeder dritte übergewichtige Mensch an einer Parodontitis leidet, da die vergrößerten Fettzellen größere Mengen an Entzündungsfaktoren produzieren und in die Blutbahn abgeben. Da ebenfalls bekannt ist, dass Übergewicht Erkrankungen beispielsweise am Herzen verstärken kann, aber auch eine Parodontitis Erkrankungen wie Diabetes und Rheuma fördern kann, sollte stets eine Gewichtsreduktion angestrebt werden. Neben viel Bewegung steht dabei eine richtige Ernährung an vorderster Stelle. Dazu zählt vor allem die Verringerung des Alkohol- und Fleischkonsums und stattdessen die Zufuhr von vielen ungesättigten Omega-3-Fettsäuren aus pflanzlichen Ölen, grünem Blattgemüse und fettreichen Fischen wie Wildlachs und Thunfisch. In Kombination mit vielen Ballaststoffen, Vitaminen und einer ausreichend täglichen Wasseraufnahme werden die Entzündungswerte im Blut gesenkt und wirken einer Parodontitis entgegen.

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an unser Zahnärzteteam wenden.

 Ihr Praxisteam CurvaDent