Ästhetik – Teil 1

Kein Lächeln gleicht dem anderen und die Einzigartigkeit unterstreicht die Individualität eines jeden Menschen. Die ästhetische Zahnmedizin zielt nicht darauf ab, unnatürlich weiße Einheitsgebisse zu produzieren, sondern mit schön geformten und farblich angepassten Zähnen das Lächeln frisch und gesund erscheinen zu lassen.

Doch was bedeutet eigentlich Ästhetik? Das Wort „Ästhetik“ kommt aus dem altgriechischen und bedeutet die „Lehre von der Wahrnehmung“ bzw. „vom sinnlichen Anschauen“. Ästhetisch ist demnach alles, was unsere Sinne bewegt, wenn wir es betrachten: Schönes, Hässliches, Angenehmes und Unangenehmes.

Glücklich schätzen kann sich jeder, der von Natur aus mit schönen Zähnen ausgestattet ist. Mit konsequent betriebener Mundhygiene trägt man entscheidend dazu bei, dass die frische Ausstrahlung des Gebisses erhalten bleibt. Im einfachsten Fall kann die ästhetische Zahnmedizin durch eine regelmäßige Professionelle Zahnreinigung (PZR) Unterstützung bieten.

Darüber hinaus jedoch können unterschiedliche Verfahren zur Verbesserung der Zahnästhetik eingesetzt werden, wobei diese in der Mehrzahl natürlich nicht nur auf die Ästhetik, sondern auch auf die Mundgesundheit einen positiven Effekt haben.

Nachfolgend stellen wir die wichtigsten Leistungen der ästhetischen Zahnmedizin vor:

  • Professionelle Zahnreinigung
  • Bleaching (Zahnbleichung bzw. Aufhellen der Zähne)
  • Veneers (Keramikverblendschalen für den sichtbaren Zahnbereich)
  • Kompositfüllungen
  • Inlays wie Keramikinlays und Keramikteilkronen
  • Zahnkronen wie Porzellankronen und Vollkeramische Kronen
  • Zahnimplantate
  • Zahnschmuck (Trend in der modernen Zahnästhetik)

Wir beantworten Ihnen gerne im persönlichen Gespräch alle Fragen und erklären Ihnen gerne die einzelnen Punkte!

Ihr Praxisteam CurvaDent