Hochästhetischer Zahnersatz aus dem hauseigenen Labor

Falls ein Zahn so stark geschädigt ist, dass eine Zahnfüllung nicht mehr ausreichend ist um den Defekt zu füllen, wird häufig eine Überkronung notwendig.

Die Krone kann aus verschiedenen Gerüstmaterialien hergestellt werden. Zum Einen kommen dafür Edelmetall- oder Nichtedelmetalllegierungen in Frage. Zum Anderen gibt es neue Keramikwerkstoffe, mit denen sich eine besonders hochästhetische Versorgung erzielen lässt und somit die Zahnkrone „unsichtbar“ wird.

Durch unser hauseigenes Labor haben wir die Möglichkeit Keramikkronen direkt vor Ort für Sie individuell anzufertigen. Die Keramikkronen werden in einem speziellen computergestützten Verfahren hergestellt.

Von dem eingescannten Gipsmodell wird am Computer eine Rohform der späteren Gerüstkrone (sogenanntes Käppchen) designed. Die Daten werden an eine Fräsmaschine übertragen und diese fräst anschließend das ca. 1 mm dünne Keramikkäppchen aus einem Keramikblock heraus. Dieses Keramikkäppchen kann nun vom Zahntechniker derart weiterverarbeitet werden, sodass durch manuelles Auftragen von Keramikmassen und speziellen Brennvorgängen die endgültige neue Krone entsteht.

Was sind die Vorteile gegenüber herkömmlichen Metallkronen?

Da Vollkeramikkronen keine Metalle enthalten, sind Sie hoch biokompatibel, leiten zudem Kältereize weniger stark an die Zahnsubstanz weiter und können perfekt an die Zahnfarbe der eigenen Zähne angepasst werden.

Darüber hinaus ist die Vollkeramikkrone meist günstiger als eine konventionelle Edelmetallkrone.

Falls in Ihrem Fall zukünftig eine entsprechende Versorgung notwendig werden sollte, beratenwir Sie gern ausführlich.